Sockenzug 2014

Montag, 2. Mai 2011

Ein stickiges Objekt

So meine lieben. Heute möchte ich euch nun mal zeigen woran ich gerade arbeite. Es ist eine Frühlingsdecke die ich schon vor Ostern angefangen habe. Sie stammt noch aus der tiefsten DDR Zeit. Früher war es ja so das man es kaufen mußte wenn es das gegeben hat und nicht wenn man es brauchte. Aber bei manchen Sachen ist es ja heute auch noch so hat sich also nicht viel geändert. Wenn dann mein Strickzimmer fertig ist kommt sie dann auf meinen Tisch. Zur Zeit habe ich ein richtiges Stricktief da kann mich am stricken garnichts reizen. Eine Ecke habe ich ja schon fertig und ich muß sagen es macht richtig viel Spaß nach solanger Zeit mal wieder zu sticken.


Jetzt werde ich noch meine Blogrunde drehen und dann geht es schnell an die nächste Ecke. Einen schönen Nachmittag wünscht euch eure Boerdenadel


Kommentare:

monja hat gesagt…

Ja, so Teile hatte ich auch ...nur stammten sie bei mir weil ich das Geld aus dem Zwangsumtausch loswerden musste. Übrig geblieben sind nur noch die vielen Rundstricknadeln....
Deine Decke sieht aber jetzt schon sehr gut aus und hilft Dir bestimmt aus Deinem Stricktief wieder raus!
lg monja

wollsüchtige stricknadel hat gesagt…

hallo
ja die decken aus der alten ddr zeit sind spitze, schön dass du sie aufbewahrt hast, heute bekommt man ja so schöne dinge nicht mehr,
solltest noch einiges haben, dann sticke es , aber entsorge es nicht,
ich bin auch stick und strickfan
ich habe ja deswegen 2 blogs, einen zum sticken und einen fürs stricken,
ich habe von meiner lieben freundin sissi auch ihre ganzen sticksachen bekommen weil sie nicht mehr sticken möchte, sie wollte es entsorgen, aber da habe ich es genommen, weil es noch so schöne muster aus ungarn und tschechien waren, ich finde solche sachen spitze, ich freu mich über solche dinge sehr, also sei froh, dass du noch so schätze besitzt und es macht ja riesenspaß zu sticken, ich wechsel auch zwischen stricken und sticken,
liebe grüße
evi